DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sigma SA > Sigma SA - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2015, 21:54   #1
R.H.
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Region Hannover
Beiträge: 1.404
Standard Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich habe lange überlegt, hin und her und her und hin und habe mich nun so gut wie entschieden, von Pentax zu Sigma zu wechseln. Eigentlich war die Entscheidung vorher schon gefallen, aber dann kam die Pentax K3 II, und ich überlegte wieder neu. Sei's drum, es soll die Sigma werden.

Ich mache im Wesentlichen schwarzweiß Landschafts- und Architekturfotos vom Stativ mit dem Ziel, jede Woche ein so gutes Foto hinzubekommen, dass es einen Ausdruck auf DIN A2 wert ist. Aus Zeitmangel schaffe ich das im Moment nicht, aber das ist nicht schlimm. Es ist ein Hobby und soll Freude machen, und auf keinen Fall in Arbeit ausarten.

Ich habe eine ziemlich umfangreiche Ausrüstung geplant (Budget gute 4k €), bin mir aber wegen des UWW noch nicht ganz sicher und wollte hier mal fragen: 8-16mm (meine Wahl bisher) oder 10-20mm 3.5 oder 10-20mm 4.0-5.6? Wie gesagt, im Wesentlichen für Architektur und Landschaft vom Stativ in schwarzweiß. Mir kommt es dabei vor allem auf die Bildqualität an, weniger auf Autofokus oder Lichtstärke oder so etwas. Was empfehlt ihr?

Rainer
__________________
Leitsatz für Foren-User: "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen" (Ludwig Wittgenstein)

Digitalkameras: Panasonic GH4 | Pentax K-S2 | Sony HX90V | Olympus TG-4
Analoge Kameras: Graflex Graphic View 4x5 | Leica R6
Video: Panasonic AG AF101E | Panasonic GH4 mit DMW YAGHE | Samsung Galaxy S7 auf DJI Osmo Mobile
R.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 08:59   #2
uwedd
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 217
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Hallo! Ich hatte verschiedene im Einsatz. Das 10-20 4-5.6 war durchaus ok an der SD1 und gut an der SD14 und SD15. Das 12-24 habe ich an der SD1 probiert, es war unbefriedigend, allerdings die ältere Version. Schließlich habe ich ein 8-16 gekauft mit dem ich an der SD1 sehr zufrieden bin. Auch die 2mm mehr nach unten machen viel aus. Das 10-20 3.5 habe ich nie probiert. In echte UWW Bilder stecke ich meist etwas Nachbearbeitungsaufwand, z. B. entzerren, auch mal etwas mehr schärfen und häufig einen leichten Crop, wenn Randbereiche sichtbar abfallen. Dann sind die 2 mm extra wieder weg, aber ich bin mit der BQ zufrieden. Auch coole "Makros" gehen mit 8 mm...

HDSDIM9802mini.jpg
__________________
Beste Grüße,
Uwe

aktive Kameras: SIGMA SD Quattro und SONY a6300 und nun auch noch eine Panasonic GX80
Flickr
Website

Geändert von uwedd (25.06.2015 um 09:12 Uhr)
uwedd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 14:10   #3
sobkrates
Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 230
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Ich kann das Sigma 8-16mm ebenfalls empfehlen. Hab das schon an der SD15 betrieben, das läuft aber auch an der SD1 Merrill gut.
__________________
gruß
Christian

Kamera, Linsen, Stativ, und jede Menge schlechte Bilder
sobkrates ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 16:37   #4
Stoneage
Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 939
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Das 8-16er ist das beste UWW für Sigma. Nachteile sind die sehr eingeschränkte Filtertauglichkeit, eine Anfälligkeit für Flairs im Gegenlicht und die Verzeichnung, welche bei 8mm nicht sauber Tonnenförmig ist, sondern etwas komplexer.
Letztere ist aber mit dem PT-Lens Plugin sehr gut korrigierbar.
__________________
Kamera-Erfahrung (nicht mehr alle in Besitz!):
Sigma: DP1 - DP2 - DP1x - SD14 - SD15 - SD1 - DP1 Merrill - DP2 Merrill - DP3 Merrill - DP2 Quattro - DP0 Quattro
Canon: 5D MKII - 6D
Sony: A7r


Bilder: 500px
Blog: pixelquality.blogspot.ch
Stoneage ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2015, 17:44   #5
R.H.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Region Hannover
Beiträge: 1.404
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Vielen Dank für die Hinweise. Da lag ich ja meiner Priorisierung des 8-16mm ziemlich richtig. Reizt mich auch irgendwie mehr, bisher nutze ich bei meiner Pentax das 12-24mm, da ist das Sigma schon deutlich weitwinkliger und wohl wirklich mal was anderes.
__________________
Leitsatz für Foren-User: "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen" (Ludwig Wittgenstein)

Digitalkameras: Panasonic GH4 | Pentax K-S2 | Sony HX90V | Olympus TG-4
Analoge Kameras: Graflex Graphic View 4x5 | Leica R6
Video: Panasonic AG AF101E | Panasonic GH4 mit DMW YAGHE | Samsung Galaxy S7 auf DJI Osmo Mobile
R.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2015, 23:09   #6
MatBau
Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2014
Beiträge: 209
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Ich kann erst jetzt meinen Senf dazu geben, weil ich momentan in Italien bin.

Auf jeden Fall schließe ich mich den Stimmen für das 8-16 mm f4.5-5.6 von Sigma an.

Ich habe es an meiner SD1 Merrill ausprobieren können und dieses Objektiv wäre auf jeden Fall eine sehr gute Ergänzung für dich.
MatBau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2015, 20:33   #7
Lichtdichter
Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: München
Beiträge: 74
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Auch ich kann das 8-16 an der SD1 empfehlen. Im Vergleich dazu war das 10-20 3,5 auch abgeblendet erschreckend randschwach, obwohl es zuvor an der SD15 (dank geringerer Sensorgröße und Auflösung) noch eine gute Figur gemacht hatte. Fast scheint es auch, als hätte das 8-16 einen Polfilter eingebaut, so tiefblau kommt der Himmel durch – ein kleiner Trost dafür, dass sich am Objektiv keine üblichen Filter anbringen lassen. Blende 11 bietet aus meiner Sicht bei entsprechend Licht die optimale Qualität. Bei Offenblende ist die Knackizität sichtbar schwächer, aber absolut zufriedenstellend.

Und nicht zuletzt: der Brennweitenbereich ist einfach konkurrenzlos. Das Objektiv ist die perfekte Ergänzung zu den zahlreichen bei 17 oder 18 mm startenden Standard-Zooms.

Randscharfe Grüße
Lichtdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2015, 21:49   #8
MatBau
Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2014
Beiträge: 209
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Vielen Dank für deine Erklärung!

Dann freue ich mich, dass ich offenbar mit meinem Tipp richtig gelegen bin bzw. liege.

Verstehe ich das richtig? Das 10-20 mm f3.5 hat zwar im Gegensatz zum 8-16 mm von Sigma keinen Polfilter, aber es bietet dafür die Möglichkeit, dass man andere Filter anbringt?
MatBau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2015, 22:59   #9
Lichtdichter
Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: München
Beiträge: 74
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Das 10-30 3,5 hat wie die allermeisten Objektive ein Schraubgewinde, wo sich Polfilter anbringen lassen. So ein Gewinde hat das 8-16 nicht, weil die Frontlinse sehr kugelig nach vorne ragt und von einer festen Gegenlichtblende "flankiert" wird, die sich nicht lösen lässt, die aber auch nicht wie bei vielen Weitwinkel-Zooms ausladend, sondern sehr dezent ist. Das 8-16 hat keinerlei eingebauten Filter. Die Bildwirkung ist nur so, dass man keinen braucht, weil die Himmelfarben einfach supersatt rüberkommen. Polfilter machen bei Ultraweitwinkeln auch weniger Sinn, weil die Filter den riesigen Himmelsbereich gar nicht homogen "bedienen" können. Während der Verzicht auf Polfilter beim 8-16 also nicht sehr schmerzt, ist es aber für die Landschaftsfotografie nachteilig, dass sich eben auch Grau- und Grauverlaufsfilter nicht nutzen lassen. Ob es irgendwelche exotischen Konstruktionen gibt, die sich irgendwie und irgendwo am Objektiv befestigen lassen und die den enormen Blickwinkel dann abdecken ohne zu vignettieren, das weiß ich nicht.
Lichtdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 16:10   #10
MatBau
Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2014
Beiträge: 209
Standard AW: Ultraweitwinkel für Landschaft / Architektur

Vielen Dank für deine Erklärung! Jetzt kenne ich mich aus.

Und sorry, dass ich mich erst jetzt bedanke, aber ich bin in diesen Tagen sozusagen auf Tauchstation gewesen.
MatBau ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sigma SA > Sigma SA - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:36 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de