DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2017, 12:45   #11
Burnett
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Barbing
Beiträge: 898
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Du kommst von KB, ich würde dabei bleiben. Die Sony A7 II ist eine tolle Kamera, die zwar nicht mehr als kompakt bezeichnet werden kann, aber immer noch in Ordnung ist, um sie auf Reisen mitzunehmen.

Bei Sony wäre, wenn es den Zoom werden sollte, das 16-35 4.0 eine Empfehlung wert.
Neu außerhalb deines Budgets, aber gebraucht sollte es grade so drin sein.

Alternativ wäre natürlich eine Festbrennweite möglich. Hier z.B. Batis 18/2.8
oder eben das Voigtländer 15mm. Wobei das Batis selbst gebraucht, nur schwierig im Budget unterzubekommen ist. Außer du gehst auf eine gebrauchte A7. Die ist BQ-mäßig nicht schlechter.
__________________
Gruß Timo

Sony A7 II, Batis 25/2, Sigma MC-11, Canon EF 70-200 4L, Sigma 150-600 5-6.3 OS C


Meine Fotos auf Flickr

Homepage: www.wolf-gallery.de
Burnett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:45   #12
statler
Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 138
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Wenn Du auf Deinen Reisen nur eine Optik dabei haben möchtest, wäre für mich das Fuji 10-24 erste Wahl. Ist ein gutes Glas und Du bist eben doch flexibler....
Alternativ schmeiße ich noch das klasse 14/2,8 in Kombi mit 23/2 oder 35/2 in den Ring. So als kleine aber feine 2-Glas-Lösung.
Ob nun X-T1 oder X-Pro2!? Nun, wenn Dein Budget bei 2.000.-€ max liegt, wird's mit der X-Pro2 und den genannten Optiken auch gebraucht kaum was werden.
Die X-T1 ist gut, keine Frage. Aber Pro2 und T2 sind halt nochmal nen Ticken besser. Ob einem das den Aufpreis wert ist, muss jeder für sich entscheiden. Mir war er das jedenfalls.
__________________
Fuji X-T2/T10/E1
statler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:17   #13
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 4.216
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Fuji X-Pro2 und WW ist nicht ganz die geeeignete Lösung, da der optische Sucher, der ja eine (auch stromsparende) Stärke der Kamera ist, nicht gut mit Weitwinkel zusammenarbeitet:man muss also den E-Sucher nutzen, und der ist etwas kleiner als bei den. X-T2, X-T20 (im Anrollen) oder X-T1. Wenn das nicht stört, käme auch noch die X-E2S in Frage, die den etwas kleineren Sucher hat ("alter" Sensor).

Das 10-24 hatte ich auch in der angedachten Pipeline, habe mich dann aber für das 14/2.8 entschieden, weil ich insgesamt eher mit 23 oder 35 unterwegs bin.

Was die Kameramodelle angeht, so spricht auch heute nichts gegen eine X-T1: die Bildqualität ist immer noch sehr gut. Ein bisschen kompakter wird man mit der X-T20 unterwegs sein, die ja eine abgespeckte X-T2 ist.
__________________
Das wird ja immer besser!

Geändert von numericblue98 (11.01.2017 um 13:19 Uhr)
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 20:55   #14
mcpen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 223
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Fujifilm X70 mit WCL = 21mm KB

APS-C Sensor, kompakt, unaufällig, leicht, und Lichtstark mit F2.8
mcpen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.01.2017, 21:43   #15
bastpless
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.706
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Zitat:
Zitat von mcpen Beitrag anzeigen
Fujifilm X70 mit WCL = 21mm KB

APS-C Sensor, kompakt, unaufällig, leicht, und Lichtstark mit F2.8
Da würde ich aber immer eine X-A10 oder X-E2s mit dem 14er vorziehen. Der Konverter ist ja auch nicht gerade zierlich.

Wenn ein Zoom passender erscheint, würde ich eine kleine Panasonic mit dem 4/7-14er empfehlen. Eckenschärfer und weitwinkliger wirst Du es in dem Größen- und Preisbereich nicht bekommen.

Falls die Rauschallergie zu groß ist, muss man halt Abstriche machen...

Viele Grüße,
Sebastian
__________________
Langweilige Fotos
bastpless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 09:39   #16
Black_Rider
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2016
Beiträge: 527
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Zitat:
Zitat von Rash86 Beitrag anzeigen
Sony Alpha 6000 + Samyang 12mm
Fuji X-Pro 2 / Fuji X-T1 + Fuji 10-24 f4
Sony Alpha + 10-18mm f4 OSS
Sony Alpha 7 II + iwas manuelles
Das Samyang 12mm gibts doch auch für Fuji X?
Black_Rider ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 11:33   #17
Kusstatscher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2006
Beiträge: 1.132
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Ich kann nur aus meiner Sicht und Erfahrung sprechen.
Ich habe die Sony a6000 mit den Samyang 12mm f2.0 (und noch andere Linsen u.a. Sony 10-18mm). Die Kombi ist so kompakt (und günstig) dass man sie überall dabei haben kann. Am liebsten trage ich die Kamera in einer Cosyspeed Camslinger 105 Holster Tasche. Damit ist die Kamera immer geschützt und sehr schnell einsatzbereit. Und da kommt jetzt der Punkt, den ich an Fuji leider nicht mag: Der fast nicht vorhandene Handgriff. Die a6000 ziehe ich aus der Tasche und habe sie fest in der Hand. Die Fuji (habe die X-T10 und X-E2 probiert) habe ich nie wirklich griffig in der Hand.
Am Holster habe ich noch ein weiteres Objektivtäschen, wo ich das Sigma 30mm f1.4 drin habe. Damit bin ich für fast alles (vor allem in der Stadt) gerüstet
__________________
Fotos: http://500px.com/kusstatscher
Hier geht's zum Brennweiten-Simulator!
Kusstatscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 12:51   #18
Waxl
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Villach
Beiträge: 127
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Zitat:
Zitat von Kusstatscher Beitrag anzeigen
. Die Fuji (habe die X-T10 und X-E2 probiert) habe ich nie wirklich griffig in der Hand.
Kann nur bestätigen das man die paar Euro für die Zusatzgriffe der Fuji Kameras jedenfalls investiern sollte, danach liegen die 100x besser in der Hand. Gibts auch im Nachbau, ich kenn nur die exzellenten orginalen, gebraucht für ~60€
Waxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 20:45   #19
Kieloben
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2009
Beiträge: 532
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Wenn du was sehr kompaktes suchst und eher mit Nikon unterwegs bist:

Die Nikon J5 mit dem recht guten 6,7 - 13 mm Zoom (entspricht KB 18 - 35 mm)

liegt bei knapp über 800
Kieloben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 22:16   #20
Rash86
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.06.2010
Ort: Nürnberg/Frankfurt
Beiträge: 860
Standard AW: kompakte Ultraweitwinkel Lösung

Also ich denke es läuft eher auf eine Sony A6000 oder eine Fuji hinaus. Da soll aber das 10-18 nicht soooo der Brüller sein bezüglich der Bildqualität.

Das Fuji 10-24 kriegt man gebraucht für circa 700€ nur die Frage was ich da dranschnalle.

Wenn mich die DSLR nicht stören würde, hätte ich ja glatt schon ein Canon 16-35 gekauft aber auch zu groß.

Bin fast so weit mir nur eine RX100 V zu kaufen und schluss mit dem ganzen Theater, allerdings is dann mit UWW auch nix -.-
Rash86 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de