DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere Kamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2017, 21:48   #11
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 5.976
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Zitat:
Zitat von JanBöttcher Beitrag anzeigen
Ich würde die Fotos eher einer SD-Karte anvertrauen als sie unentwickelt auf Film speichern zu wollen.
Gibts Hersteller, die für SDs eine DRT >10 Jahre garantieren können? Das Problem ist meines Wissens die Selbstdegradation bei dauerhaft spannungslosem Flash-Speicher. Gut möglich, dass die SD-Karte nach 10+ Jahren einfach nicht mehr lesbar bzw. leer sind.

Man könnte als Kompromisslösung vllt. einen S/W-Film einfach vor Ort entwickeln. Dauert ca. 20 Minuten plus Trocknungszeit. Das wäre ja dann noch gleich ein Gruppenevent - Gruppenkuscheln in der Duka...
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 23:07   #12
rotfl_de
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: HG
Beiträge: 2.188
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

tendiere auch zu einer sofortbildkamera.

ich hab hier fast 40 jahre alte polaroids rumliegen. auflösung und farben waren und sind zwar nicht so prickelend, aber was soll's, die idee zählt und die erinnerung verklärt sowieso alles.

eine andere variante wäre: eine agfa box (oder ähnliches; vielleicht liegt ja in der verwandschaft noch eine rollei 6x6 rum) vom flohmarkt, eine tageslichtentwicklungsdose plus eine rolle neuem schwarzweiß-120er-film, entwickler, fixierer, wasser und eine stunde zeit während der hochzeit.

entwickelter schwarzweißfilm hält sehr lange. ich habe hier negative in 6 x 9 cm von 194x rumliegen, die sehen aus wie neu.

man müsste sich aber erst ein bisschen einarbeiten.
rotfl_de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 23:16   #13
JanBöttcher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 1.615
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Daß ich etwas "eher" machen würde soll nicht heißen, daß das klappen wird, eher, daß ich da weniger Mißtrauen habe.

Jedenfalls halte ich es für verwegen, das latente Bild hier un unseren Breiten solange unentwickelt aufbwewahren zu wollen. Wenn, dann tiefgekühlt und in fetter Bleiummantelung.
JanBöttcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 20:10   #14
endsommer
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2008
Beiträge: 1.858
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Schön dass man eine Frage von 2015 neu aufgegriffen hat, und dann noch recht lange drüber redet ;-) Entwickelter Film würde wohl lang genug halten, unentwickelt 10Jahre? Kann ich nicht sagen, 2 Jahre gehen auch bei Farbe (E-6).

Bei SD schwer zu sagen wie lange das hält und was da noch in 10 Jahren als Standard übrig bleibt.
endsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.07.2017, 06:02   #15
forensurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Großraum Wiesbaden
Beiträge: 2.174
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Das Thema ist auch 2 Jahre später durchaus aktuell, von daher sind Informationen für potenzielle Interessenten durchaus wertvoll genug, sie kundzutun.
__________________
erfreulich gehandelt mit: sehr vielfältig und gerne in diesem Forum - siehe auch in meinem Profil ....
forensurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 22:05   #16
mikro_makro
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2015
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 56
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Ich habe neulich in einer selten benutzten Schublade einen belichteten Kodak Tri-X gefunden, den ich mal nach dem Urlaub dort abgelegt und dann vergessen habe. Konnte ihn nach der Entwicklung auf 2006 datieren, also gute 11 Jahre bei Zimmertemperatur gelagert. Zusammen mit einer anderen Rolle Tri-X entwickelt, die nur wenige Monate auf die Entwicklung warten musste, konnte ich keine Unterschiede oder Verschlechterung der Bildqualität feststellen.

Farbfilme sind wohl schon sensibler, aber das variiert auch von Film zu Film. Manche abgelaufenen Filme taugen nur noch zu Lomo-Experimenten, andere hingegen sind auch Jahre später noch gut brauchbar. So generell kann man es also nicht sagen, aber ich denke nicht, dass es schon nach wenigen Jahren (bei guter Lagerung) zu dramatischen Qualitätseinbussen kommt. Andererseits kann man ja an Fotos aus der Einwegkamera ohnehin keine hohen Ansprüche stellen, da kann man doch wohl auch mit ein paar Farbverschiebungen leben, sollten sie auftauchen. Ich finde jedenfalls, die Idee hat Charme!
__________________
"Eighty percent of success is showing up." – Woody Allen
mikro_makro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 16:54   #17
endsommer
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2008
Beiträge: 1.858
Standard AW: Haltbarkeit/Film einer Einwegkamera

Für den Fragesteller dürfte es nicht mehr aktuell sein :-) Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.
endsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
einwegkamera , film , haltbarkeit


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere Kamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:40 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de