DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2009, 11:56   #1001
Georgius
Super-Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2003
Ort: Mödling bei Wien
Beiträge: 9.485
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von neo171170 Beitrag anzeigen
naja, Canon gesteht den Fehler wohl damit ein, indem es die fehlerhafte Sensorcharge kostenlos austauscht! Noch Fragen, Kienzle? Nein, Hauser!
Quelle? Woran kann man erkennen welche Kameras betroffen sind?
__________________
Georgius
Bekennender Gutmensch

Ausrüstung siehe Profil - Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.

Moderatorenbeiträge sind Grün Alle anderen Beiträge sind nur meine Privatmeinung

Stammtisch der Wiener Bagasch
Georgius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 12:20   #1002
pspilot
Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Stein
Beiträge: 9.964
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von Luckyman001 Beitrag anzeigen
Will keinen Streit vom Zaun brechen, aber wenn ich Canon wäre, würde ich sagen, wenn Ihr solche Experimente macht, ist das Euer Risiko, und ohne diesen Diskofilm wäre die Beschichtung noch drauf. Ich jedenfalls werde, sobald ich eine 5D besitze, wohl die bewährte Wischmethode anwenden - es sei denn, mich verlässt kurz vorher der Mut und ich lass es doch den Service machen. Weiß jemand, was das kostet?
Wieso ist das so schwer zu verstehen bzw. sich ordentlich zu informieren: Die meisten dieser Schäden SIND durch deine favorisierte Reinigungsmethode mit Alkohol und Wischen entstanden! Wenn sich eine fehlerhafte Beschichtung ablöst, tut sie das unabhängig von der Reinigungsmethode, wenn überhaupt, 'hilft' der Alkohol durch seine Eigenschaften noch eher dabei. Die Discofilm-Reinigung ist weltweit wohl eher als exotisch zu sehen - wenn NUR dadurch Defekte aufgetreten wären, hätte kein Hahn danach gekräht.

Zitat:
Zitat von Georgius Beitrag anzeigen
Quelle? Woran kann man erkennen welche Kameras betroffen sind?
Das würde mich auch interessieren. Soweit ich informiert bin, ist das nur in USA geschehen und auch da nicht wirklich 'offiziell', sondern auf Druck der dort 'aufgeklärteren', betroffenen Kunden.
__________________
Grüße, Peter
pspilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 15:23   #1003
Gast_9755
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von pspilot Beitrag anzeigen
Soweit ich informiert bin, ist das nur in USA geschehen und auch da nicht wirklich 'offiziell', sondern auf Druck der dort 'aufgeklärteren', betroffenen Kunden.
Ich habe auch mal versucht, das zu ergooglen. Wenn ich mich recht erinnere, gab es Fälle, in denen die Versicherung von Photosol, dem Hersteller von Eclypse, für den Schaden aufkam. Dass Canon den Schaden beglichen hätte, ist mir nicht bekannt. Welche Seriennummern betroffen sein sollen, findet sich im Netz, nur finde ich es gerade nicht

Photosol schreibt recht belanglos Folgendes: http://www.photosol.com/e25d.htm

Geändert von Gast_9755 (25.07.2009 um 15:59 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 16:08   #1004
pspilot
Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Stein
Beiträge: 9.964
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von bernd krueger Beitrag anzeigen
Photosol schreibt recht belanglos Folgendes: http://www.photosol.com/e25d.htm
Das ist aber auch schon interessant, vor allem folgender Satz:
"Canon has conducted a thorough investigation and determined that there is no quality issue with their products."
Dass das Bullshit ist, wissen wir nun sicher und schon deshalb erwarte ich von Canon GAR nichts mehr - ist einfach der Klassiker von einem Großkonzern, wie es schon hunderte Male passiert ist: abstreiten, nichts eingestehen und unter der Hand kulant regeln. Passiert jeden Tag überall .

Nachweise im Netz sind in der Tat schwer bzw. gar nicht zu finden, ich habe aber ganz sicher vor vielleicht 6-12 Monaten englische (US) Beiträge gelesen, wo von Kulanzreparaturen die Rede war. Ich kann leider nicht mehr sagen, wo. Es waren Foren und Fotografenseiten ... was man halt im Web so findet, wenn man lange rumstöbert. Leider habe ich nichts archiviert.
__________________
Grüße, Peter
pspilot ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.07.2009, 20:52   #1005
Luckyman001
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Rhein/Main
Beiträge: 346
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von pspilot Beitrag anzeigen
Wieso ist das so schwer zu verstehen
Ich verstehe normal gar nichts schwer, nur dass intelligente Menschen sich gegenseitig Begriffsstutzigkeit unterstellen, damit hab ich in der Tat Verständnisprobleme.

Möglicherweise habe ich aus den Informationen, die in diesem Mammutthread enthalten sind, unzulässigerweise darauf geschlossen, dass es 'nur' mit der Diskofilmmethode Ablösungen der Beschichtungen gibt, und jetzt erfahre ich, dass das auch und insbesondere mit der Wischmethode der Fall sein soll. Dazu sage ich: Aha. Aber warum ist das hier noch nicht thematisiert worden? Habe ich das überlesen? Bisher hat sich bei mir der Eindruck gebildet, durch das Wischen entstünden "nur" Kratzer. Und uninformiert, wie ich offenbar bin, habe ich mir die Lösung so zurechtgelegt, dass man erst die Kratzbrocken wegbläst mit dem Klistiergerät und anschließend gefahrlos wischen kann. So glaube ich nun zu erkennen, dass es wohl gar keine sichere Methode gibt, höchstens der Service machts, und dann braucht man, wie jemand schrieb, zu Beweiszwecken sicherheitshalber aber auch einen Notar. So what??

Beste entspannte Grüße
Luckyman001

PS: Schön, dass der Thread wieder Fahrt aufgenommen hat.

Geändert von Luckyman001 (26.07.2009 um 01:34 Uhr)
Luckyman001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 21:36   #1006
Gast_9755
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von Luckyman001 Beitrag anzeigen
Bisher hat sich bei mir der Eindruck gebildet, durch das Wischen entstünden "nur" Kratzer. Und offenbar uninformiert, wie ich bin, habe ich mir die Lösung so zurechtgelegt, dass man erst die Kratzbrocken wegbläst mit dem Klistiergerät und anschließend gefahrlos wischen kann.
1. Lies Dich hier ein: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=172642. Danach ist Dir klar, warum die meisten Canon für schuldig halten. Sie haben gute Gründe. Wenn es schnell gehen muss, dann lies nur die Beiträge von Nightshot.
1. Mach's wie ich: Finger weg vom Sensor
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 01:22   #1007
Luckyman001
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Rhein/Main
Beiträge: 346
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von bernd krueger Beitrag anzeigen
Danach ist Dir klar, warum die meisten Canon für schuldig halten.
Yepp! Danke für den Link. Wenn ich das richtig verstanden hab, gibt es also zwei Ursachen: die banale im Zusammenhang mit rabiatem Stäbcheneinsatz und die "unabwendbare" aufgrund fehlerhafter bzw. nicht nassreinigungsresistender Vergütungsbeschichtung. Letzterenfalls hat man wohl "gelitten", wie man neuerdings sagt.

Jetzt könnte man oberschlau die Kamera vom Service einmal (mit Alk) reinigen lassen, und wenns klappt, macht mans künftig selbst. Aber mitunter löst sich die Beschichtung ja auch erst beim wiederholten Mal.

Nightshot (Respekt vor seinem Engagement und seiner Fachkunde!) hat m. E. aber nur nachgewiesen, dass bei einem geringen Prozentsatz der Filtergläser die Beschichtung nicht alkoholresistent ist, zumindest was Isopropanol anbelangt. Ansprüche gegen den Hersteller sehe ich nicht, da diese Art der Reinigung offenbar sogar explizit ausgeschlossen wird (ein Manual liegt mir mangels einer 5D nicht vor). Und ohne Reinigung, die mit Manipulationen auf dem Sensorglas verbunden ist, löst sich doch auch die defekte Beschichtung nicht, oder? Da kann sich Canon m.E. beruhigt zurücklehnen. Ob man das als kundenfreundlich bezeichnen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Aber was macht man nun? Reinigen und hoffen, dass man schon nicht zu der kleinen Minderheit der Gearsc*ten gehören wird? Oder Deinen Tip beherzigen:

Zitat:
Mach's wie ich: Finger weg vom Sensor
Vielleicht sollte man wirklich mehr fotografieren als reinigen - und wenn es tatsächlich nötig wird, die 15 (?) oder 75 (?) EUs für den Service berappen. Ich weiß halt nicht, wie oft diese Prozedur nötig wird - trotz Aufforderung an das Forum gab es ja leider nur sehr wenig Antworten. Die Sensorscheiben der aktuellen ebaY-Exemplare sind ja, wie meine Anfragen ergeben haben, nach Auskunft der Verkäufer nie oder nur durch den Service gereinigt worden. Andererseits gibt es ja zumindest wohl noch ein Netz über dem Boden, wenn Nightshot die kaputten Dinger tatsächlich für 200 oder 300 EUs repariert - im Gegensatz zu der schockierenden 1300 EU-Rechnung vom Sensortausch durch Canon (mittlerweile wäre da eine Runde in der Bucht günstiger)!

Trotzdem immer noch irgendwie ratlos
Luckyman001

Geändert von Luckyman001 (26.07.2009 um 01:51 Uhr)
Luckyman001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 01:23   #1008
pspilot
Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Stein
Beiträge: 9.964
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von Luckyman001 Beitrag anzeigen
Möglicherweise habe ich aus den Informationen, die in diesem Mammutthread enthalten sind, unzulässigerweise darauf geschlossen, dass es 'nur' mit der Diskofilmmethode Ablösungen der Beschichtungen gibt, und jetzt erfahre ich, dass das auch und insbesondere mit der Wischmethode der Fall sein soll. Dazu sage ich: Aha. Aber warum ist das hier noch nicht thematisiert worden? Habe ich das überlesen? Bisher hat sich bei mir der Eindruck gebildet, durch das Wischen entstünden "nur" Kratzer. Und offenbar uninformiert, wie ich bin, habe ich mir die Lösung so zurechtgelegt, dass man erst die Kratzbrocken wegbläst mit dem Klistiergerät und anschließend gefahrlos wischen kann.
Eine ziemlich lange Erklärung, warum du dich uninformiert in die Diskussion gestürzt hast . Ok, ich formuliere es neu: du könntest es verstehen, wenn du gewollt wärst, dich zu informieren, bevor du falsche Beahuptungen aufstellst (in #994) - macht im Ergebnis für mich keine Unterschied. Es bringt immer wieder die gleiche Verwirrung in den Thread!

Zitat:
So glaube ich nun zu erkennen, dass es wohl gar keine sichere Methode gibt, höchstens der Service machts ...
Genau so ist das. Deshalb verbietet Canon ja auch jede 'berührende' Reinigung des Sensors durch den User. Das war aber ja eigentlich auch nie Thema dieses Threads. Der Ursprung lag in den Vorteilen der Sensorfilmreinigung generell: extrem effektiv, keine Schlieren, keine Kratzgefahr, man kommt bei FF-Sensoren in die Ecken und es ist sehr günstig. Die Diskussion um die defekten Filter wurde hier sowieso unberechtigt eingebracht - sie hat wie gesagt mit der Methode im Threadtitel nichts zu tun.

Zitat:
... und dann braucht man, wie jemand schrieb, zu Beweiszwecken sicherheitshalber aber auch einen Notar.
Das ist Quatsch, auch der wird hier natürlich immer wieder geschrieben . Wenn eine Werkstatt (generell) ein defektes Teil annimmt, ist sie selbst Schuld. D.h. selbst WENN vorher Kratzer drauf wären, hat Canon den schwarzen Peter, wenn sie das nicht entdecken, BEVOR sie Hand anlegen.

Zitat:
Jetzt könnte man oberschlau die Kamera vom Service einmal (mit Alk) reinigen lassen, und wenns klappt, macht mans künftig selbst. Aber mitunter löst sich die Beschichtung ja auch erst beim wiederholten Mal.
Eben und genau deshalb sollte man eben IMMER den reinigen lassen, der auch für 'Unfälle' einfach gerade stehen kann - Canon. Ich schätze die tauschen den Sensor ohne weiteren Hinweis, sollte es in ihren Werkstätten beim Reinigen zum 'Malheur' kommen. Da hat bernd_krueger schon recht: 100% sicher ist man nur mit 'Finger weg vom Sensor' .

Zitat:
Vielleicht sollte man wirklich mehr fotografieren als reinigen.
Oder auf die 5D2 umsteigen. Mit der fotografiere ich nun seit Anfang Dez. 2008 und musste noch nie reinigen.
__________________
Grüße, Peter

Geändert von pspilot (26.07.2009 um 01:29 Uhr)
pspilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 01:34   #1009
jar
Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: glücklicherweise wieder daheim
Beiträge: 21.510
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

Zitat:
Zitat von pspilot Beitrag anzeigen
Wenn eine Werkstatt (generell) ein defektes Teil annimmt, ist sie selbst Schuld. D.h. selbst WENN vorher Kratzer drauf wären, hat Canon den schwarzen Peter, wenn sie das nicht entdecken, BEVOR sie Hand anlegen.
so weltfremd kannst du nicht sein, ich schick das Teil nach Willich und die sagen Fremdeingriff kaputt, wie beweise ich das Gegenteil ?

und ich habe live gesehen wie CPS putzt, kann das noch mal wiederholen, spitze Metallpinzette, Optikpapier rum gewickelt und los gehts auf den Sensor, wer sich dabei nicht vorstellen kann das ein µ daneben die Pinzette den AA Filter erwischen kann....

Zitat:
Zitat von pspilot Beitrag anzeigen
Eben und genau deshalb sollte man eben IMMER den reinigen lassen, der auch für 'Unfälle' einfach gerade stehen kann - Canon.
ja ne ist klar
__________________
meine Bilder dürfen hier bearbeitet werden und im Thread wieder eingestellt werden
"There are 10 Types of People in the World; who understand B I N A R Y and those who don't"
gruss
jar
jar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 02:52   #1010
pspilot
Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Stein
Beiträge: 9.964
Standard AW: Sensorreinigung mit Discofilm

@jar: Ich weiß ehrlich nicht was du willst, noch wovon du redest. Mit meinen Post kann es jedenfalls nichts zu tun haben.
__________________
Grüße, Peter
pspilot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
discofilm , sensorreinigung


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:28 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de