DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2017, 16:59   #11
Olyholli
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Balge
Beiträge: 191
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Die Fluchtdistanz kann man sehr gut umgehen, wenn man bereit ist, sehr früh aufzustehen und sich die Objekte der Begierde am Morgen sucht, um sie dann in der Kältestarre abzulichten. Meistens sind sie dann auch noch taubesetzt, was immer wieder sehr schöne Aufnahmen gibt.
Ich nutze übrigens Makroobjektive aus längst vergangenen Tagen, rein manuell und Brennweiten von 35 bis 200mm. Leider sind die Preise dafür heute auf einem Niveau, bei dem man schon sehr genau überlegen sollte, ob sich eine Anschaffung noch rechnet.
Das 60er Oly erhält jedenfalls durchweg sehr gut Kritiken und ich könnte es mir auch sehr gut bei Flugaufnahmen von Insekten vorstellen.

Viele Grüße, Holger
Olyholli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 07:59   #12
ArsNatura
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2007
Ort: Gilserberg
Beiträge: 1.558
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Zitat:
Zitat von Olyholli Beitrag anzeigen
Die Fluchtdistanz kann man sehr gut umgehen, wenn man bereit ist, sehr früh aufzustehen und sich die Objekte der Begierde am Morgen sucht, um sie dann in der Kältestarre abzulichten. Meistens sind sie dann auch noch taubesetzt, was immer wieder sehr schöne Aufnahmen gibt.
Die Frage ist nur: wie findet man die? Ich bin oft früh unterwegs, habe bisher aber nur mal eine taubenetzte Fliege gefunden. Sich bewegende Tiere sind viel leichter auszumachen.
Ansonsten finde ich das 60mm Makro auch super, aber länger wäre mir lieber. Man kommt ja auch nicht immer genau so nah dran wie man will, so von wegen Gelände und Pflanzen und so. Da finde ich 300mm an µft schon toll. Leider nur für die großen Insekten geeignet.
__________________
Viele Grüße
Claudia

Fotografie nicht nur als Hobby, sondern aus Leidenschaft

"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad." Adam Opel
ArsNatura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 08:29   #13
Heterocyclic
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 2.054
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Es ist wie überall: Vor dem Foto wird der Hauptteil der Zeit investiert. Bei Wildlife sitzt man stundenlang um Tarnzelt. Beim Portrait kann die Vorbereitung auch Tage in Anspruch nehmen. Bei Makro kann man sich mit den Insekten beschäftigen, wann sie wo zu finden sind. Dann kriecht man auf den Boden herum und kommt evtl. ohne Bild noch Hause.
__________________
flickr
Heterocyclic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 08:46   #14
LingLom
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 23
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Auch ich habe lange gebraucht, um auf den frühmorgendlichen Safaris Motive zu entdecken. Meine Heimat ist intensiv bewirtschaftetes Kulturland, was die Suche nicht einfacher macht. Auf den fetten Futterwiesen fehlen die interessanten Arten leider. Dennoch kommen sie auch dort inselmäßig und übers Jahr verteilt vor - die Suche dauert aber länger. So finde ich Wollschweber dort, aber natürlich nur im Frühjahr/Frühsommer. Auch Bläulinge und bestimmte Käfer sind nicht selten. Viel aussichtsreicher sind imho Wald- und Felderränder und vor allem Magerrasen, von denen es bei uns aber nur mehr ganz wenige gibt. Ertragreicher sind auch Gewässerufer, wobei Großlibellen aber in aller Regel nicht bodennah übernachten. Viele Arten dürften auch eher auf der Unterseite des Blattwerks ruhen, was das Entdecken dementsprechend schwierig macht.
LingLom ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.12.2017, 11:06   #15
HoodooGuru
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Hallo,

Danke für die vielen Hinweise. Wir haben uns einen Schwimmteich mit Filtergraben im Garten angelegt. Der Filtergraben dient quasi als Biotop. Insofern habe ich es nicht weit und früh hoch passt dann auch. Da wir jetzt schon viele Libellen hier haben, hoffe ich diese dann auch mal in Ruhe auf den Schilf- und Teichpflanzen sitzen zu sehen. Bzgl. des Objektivs spiele ich mit dem Gedanken mit doch mal das Oly anzuschauen und mit dem Pana zu vergleichen. Ausschau halten werde ich auch mal nach dem Sigma, aber das findet man nicht so oft gebraucht.

Meine Frau hat für Ihre Canon auch noch die Top Linse von Tamron (90 mm Makro f2,8), ist dann beim APS-C Crop in etwa mit dem Oly gleichzusetzen.
__________________
Liebe Grüße HoodooGuru

__________________________________________________________________
www.phottow.de
Instagram
Flickr

erfolgreich gehandelt mit engelfreund, tacitus100, matschie, alpha500, macbatt, uhkman, TimFokus Gehlhaar, Graviton, jan79, pigope, wilderw, AEKLU, Gehlhaar, korger84

Geändert von HoodooGuru (19.12.2017 um 11:16 Uhr)
HoodooGuru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 19:40   #16
LingLom
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 23
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Nutze das Zuiko 60mm und bin sehr zufrieden. Als Vergleich dient mir aber nur das Canon EF 100mm 2.8 USM. Das Zuiko kommt mir schon um einiges schärfer vor - die Bildwirkung ist aber auch insgesamt unterschiedlich. Wobei ich mit dem Canon aber schon zufrieden war. Alternativen gibts eigentlich keine für mich, da ich gerne die Fokusbracketingfunktion nutze, wenns die Bedingungen zulassen. Und soweit ich weiß funktioniert das mit Objektiven von Fremdherstellern nicht. Bitte korrigiert mich, falls das nicht stimmt.

Speziell für fliegende Insekten wäre das Zuiko 40-150 inkl. Konverter ev. zu empfehlen. Liefert einen sehr guten Abbildungsmaßstab in der Telestellung aufgrund der rel. geringen Naheinstellgrenze. Auf meiner E-M10-II aufgrund des Autofokus aber zu vergessen. Gegen die flinken Libellen, für die das Objektiv eigentlich wie geschaffen wäre, völlig chancenlos.
LingLom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 14:53   #17
uwedd
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 254
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Zitat:
Zitat von HoodooGuru Beitrag anzeigen
Moinsen,

ich besitze eine E-M1 und das Panasonic Leica 45 mm f2,8 Makro. ...
Dieses Makro nutze ich an der GX80 bevorzugt nur für Insektenfotografie. Auf meiner Website kann man Ergebnisse sehen. Die Brennweite halte ich für ausreichend. Die Fluchtdistanz bestimmt meiner Erfahrung nach der Fotograf mit seinem Verhalten.
Ich schätze am Leica den Dual-IS, gerade bei Makros, leider nur bei Pana-Bodies. Fokusbracketing in RAW ist ok, das interne JPG-Stacking gefällt mir nicht, es wird viel Potential verschenkt.
Welche Brennweite Dir liegt, musst Du wohl selbst probieren. Warum nicht beide für eine Zeit? Beide sind gut wiederverkaufbar.

IWiese300.jpg

IWiese603.jpg
__________________
Beste Grüße,
Uwe

aktive Kameras: SIGMA DP0 und DP3 Quattro, Panasonic GX80, NEX7
Flickr
Website
uwedd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 15:38   #18
HoodooGuru
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Hallo,

mit dem Panasonic bekommt man schon tolle Fotos hin, wenn die Tiere still halten...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Spinne.jpg (93,4 KB, 124x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße HoodooGuru

__________________________________________________________________
www.phottow.de
Instagram
Flickr

erfolgreich gehandelt mit engelfreund, tacitus100, matschie, alpha500, macbatt, uhkman, TimFokus Gehlhaar, Graviton, jan79, pigope, wilderw, AEKLU, Gehlhaar, korger84
HoodooGuru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 16:19   #19
Curtana
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 556
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Ich kann das Oly 60/2.8 auch uneingeschränkt empfehlen. Es hat einen schnellen AF (bei entsprechender Einstellung des Fokusbegrenzers) bei guten Lichtverhältnissen (zumindest an meiner Pana G80/81), um auch mal im AF-C ein Insekt in der Bewegung zu verfolgen. Weiterhin finde ich das Bokeh sehr ansprechend; schön weich und bei passender Lichtsituation kann man damit auch prima Lichtkreise ins Foto zaubern. Somit auch gut für die Portraitfotografie einsetzbar.

Zum Thema Fluchtdistanz von Insekten: Bestimmte Arten, wie z.B. Libellen, gewöhnen sich bei längerem Aufenthalt an einer Stelle und ruhigen Bewegungsabläufen an das Objekt "Mensch" relativ schnell und werden dann auch in einem gewissen Maße zutraulich. Voraussetzung ist natürlich bei fast allen Wildlife-Motiven, dass man viel Geduld mitbringt, d.h. auch entsprechendes "Sitzfleisch" hat.

Gruß
Dirk
__________________
Intelligenz hat viele Gesichter- Dummheit leider auch!

Mein flickr
Curtana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 21:24   #20
sthoss
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 30
Standard AW: Das bessere Makro für Insektenfotografie?

Wenn es um Schmetterlinge geht, bin ich meist mit dem 150er Sigma unterwegs. Ruhigere Tiere, z.B. Raupen fotografiere ich meist mit dem kleinen Immer-dabei 60er M.Zuiko. Guter Kompromiss aus Größe/Gewicht und Brennweite sowie im Gegensatz zum Sigma bereits offen sehr scharf ist mein manuelles 90er Tamron (Version 72B). Im Makrobereich fokussiere ich in der Regel manuell, gleich mit welchem Objektiv.
__________________
digital: MFT
analog: Kleinbild
sthoss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
makro


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de