DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2017, 21:13   #1
Mrsonei6
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2017
Beiträge: 19
Standard Sony Alpha 6000 Blitz Fest Mobil und Aufsteckblitz alles neu

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen


Ich bin neu hier und komme gleich mit Fragen

Aktuell habe ich noch eine Sony RX 100 III und zwei Yongnuo YN560-IIII mit denen ich ausschließlich entfesselt (S2 Mode) Blitze.
Jetzt will ich einen weiteren evolutionsschritt machen und kaufe mir das Alpha 6000 er Set.

Jetzt habe ich also TTL und HSS und will es auch nützen dies können aber meine Yongnuo Blitze nicht.

Ich liebäugle mit dem Godox TT685S und dem X1T-S als Auslöser. Vielleicht auch mal den kleinen Bruder Godox TT350S
Aber aktuell brauch ich keinen Blitz auf der Kammera, der Auslöser reicht.

Jetzt zu meinen Fragen

1) Welchen Nachteil haben die genannten Godox Blitze zu den Original Blitzen?
Muss ich mit einbusen bei der Bedinung oder bei Funktionen rechnen? Z.B. Hat man mit den Original Blitzen mehr Funktionen oder kann man den Godox Blitz nicht übers Menü der Kammera steuern?

2) die Alpha 6000 hat doch diese Funktion "WIRELESS FLASH SYSTEM" oder der gleichen über 2,4Ghz. Kann die Kammera selber nicht über dieses eingebaute Funk System die Godox Blitze auslösen ohne das der X1T-S drauf steckt?

3) Wenn ich doch mal den Godox TT350S kaufe und als Kammera Blitz verwende, kann dieser die dann die beidne anderen Godox TT685S fern steuern, ohne dass ich zu jeden Blitz hin laufen muss, sprich Remote Control Funktion?

4) Welchen Adapter benötige ich unter meine Yongnuo YN560-IIII Blitz um diese auch von dem X1T-S per Funk auszulösen?

5) der Yongnuo YN560-IIII hat eine Leitzahl von 58
Was bedeutet das? Ist hier eine hohe oder eine niedrige Leitzahl gut, und welche Leitzahl haben die beiden Godox TT350S u. TT685S?

6) gibt es einen Akku Dummy für den TT685S damit ich, wenn ich die Blitze im Studio verwenden auch mal einfach dauerhaft am Stromnetz verwenden kann ohne Eneloop Akkus?

7) Gibt es einen festen Studio Blitz welcher sich per Funk vom X1T-S ansteuern lässt ausser die Mobile Variante Godox Wistro AD600
Klar hier gibt es fü 99€ ein netzeil aber Fragen kostet nichts
Welchen soll ich hier nehmen wenn ich TTL und HSS nützen möchte?

8) Gäbe es noch alternativen zu diesem System (Nissin i40 habe ich schon begutachtet) und Yongnuo ist ja nicht kompatiebel mit TTL und HSS bei sony leider. Andere Vorschläge noch?




Ich hoffe ich habe nicht zu viele Dumme Fragen gestellt aber es ist shon echt schwierig als Anfänger und anscheinend hatte ich damals mit den Yongnuo Blitzen eh schon den ersten Fehler begangen hier hätte ich sofort zu den Godox greifen sollen. Jetzt habe ich die Yongnuo Blitze da und ärger mich.

Als Info evtl kaufe ich mir in ein zwei Jahren dei Alph 7 III aber hier sind eigentlich alle Funktionen ähnlich zumindest was das Blitzen angeht.
Da ich dann die Godox auch hier verwenden kann mit all seinen Funktionen.

Hoffe jemand erbarmt sich meiner und hilft mir durch den Urwalr

LG ich

Geändert von Mrsonei6 (16.09.2017 um 21:23 Uhr)
Mrsonei6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 21:36   #2
Reisbrei
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 1.068
Standard AW: Sony Alpha 6000 Blitz Fest Mobil und Aufsteckblitz alles neu

Hallo,

ich versuchs mal:

1.: Natürlich ist die Bedienung anders, die Godox sind nicht unbedingt selbsterklärend, aber das ist Gewohnheitssache.
Bis auf den Schwenkmechanismus der Sony-Blitze können die Godox eigentlich alles, was auch die Sonys können.

2.: Nein, die A6000 hat keinerlei Steuerfunktion für externe Blitze, weder das optische, drahtlose TTL Protokoll und schon gar nichts mit Funk.
Du brauchst immer einen zusätzlichen Sender, und zwar einen genau für das Blitzsystem, das du verwenden willst.

3.: Ja, der TT-350 hat einen Sender eingebaut.

4.: Es gibt einen Receiver namens X1R-S für 38€. Die Yongnuos lassen sich damit zwar fernauslösen, aber die Leistung muss am Blitz selbst verändert werden. Vergiss das.
Falls du einen günstigen, manuellen Zusatzblitz haben möchtest, kannst du den Godox TT-600S für um die 60€ nehmen, der vom X1T ferngesteuert werden kann. Die Yongnuos würde ich verkaufen.

5.: Was genau die Leitzahl ist, liest du am besten in der Wikipedia nach.
Kurz gesagt ist der TT-685 genau so stark wie dein Yongnuo, der TT-350 ist schwächer.

6.: Akku-Dummy nicht. Ob es ein Netzteil gibt, ist mir nicht bekannt. Wohl gibt es einen Anschluss für einen Zusatz-Akkupack.

7.: Von Studioblitzen hab ich keine Ahnung, Godox hat aber ein sehr breites Angebot mittlerweile und den Empfänger X1R-S kannst du per Kabel an jeden Studioblitz anschließen und diesen fernauslösen (jedoch nicht fernsteuern).

8.: So ein rundes, vollständiges System gibt es meines Wissens bisher von keiner anderen Firma, schon gar nicht zu dem Preis.
Reisbrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 21:55   #3
Mrsonei6
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 09.09.2017
Beiträge: 19
Standard AW: Sony Alpha 6000 Blitz Fest Mobil und Aufsteckblitz alles neu

Wow danke schon mal
Ok dann Verkauf ich die beiden alten (1monat alt
Und setze alles auf die neuen!
Danke!!
Mrsonei6 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:46 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de