DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere Kamerasysteme > Nikon 1

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2016, 09:56   #11
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.130
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

No-name-CCTV-Objektive mit C-Mount haben als Entwicklungsziel, eine befriedigende Abbildung bei PAL/NTSC-Auflösung zu erzeugen. Das Problem der sehr unterschiedlichen Bildkreise hast Du ja bereits erkannt; hinzu kommt die zumeist sehr mäßige (oder gänzlich fehlende) Vergütung. Leicht über den Bodensatz hinaus erheben sich die "Rainbow-Objektive" - auch wenn diese in ihren Bildecken dem Namen Ehre machen. Etwas solidere Abbildungsleistungen bieten Pentax-, Fujinon- und natürlich Schneider Kreuznach-Objektive. Mit einem Xenon 50/0.95 oder 25/0.95 lässt es sich schon halbwegs manierlich arbeiten - der "dreamy look" einer unvollständig korrigierten sphärischen Aberration bleibt natürlich - und Bokeh-Wunder sind die wenigsten CCTV-Objektive. Manche nennen es "Charakter" ... ;-)
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 10:40   #12
Zixel
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 410
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Zitat:
Zitat von Dunkelelfgun Beitrag anzeigen
Das 25er erzeugt ein stark gewölbtes Bild. Ist nicht jedermanns Geschmack, aber man kann damit nette Effekte erzeugen.
Stichwort Swirly Bokeh.

Zitat:
Zitat von Dunkelelfgun Beitrag anzeigen
Beim 50er und 35er ist es wie gesagt notwendig vorher den Ring etwas zu bearbeiten, da man die Objektive sonst nicht komplett anschrauben kann, was wie ein Zwischenring ist.
Ich frage mich wieso die Adapter-Hersteller keine dünneren Adapter fertigen. Es kann doch nicht so schwer sein.
Zixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 11:20   #13
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.130
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Zitat:
Zitat von Zixel Beitrag anzeigen
Ich frage mich wieso die Adapter-Hersteller keine dünneren Adapter fertigen. Es kann doch nicht so schwer sein.
Das Bajonett der Nikon 1 hat 17 mm Auflagemaß. C-Mount hat 17,526 mm und CS-Mount hat 12,5 mm. Somit geht es nicht per "Verdünnung", denn die Adapter müssen - damit eine unendlich-Einstellbarkeit erhalten bleibt - in die Kamera hineinragen. Dies bedingt eine Stufe an der Außenfläche, deren innerer Teil dem benötigten C-/CS-Mount-Auflagemaß entspricht, aber nicht beliebig im Durchmesser vergrößert werden kann, da das Ganze ja noch in die lichte Weite des Nikon 1-Bajonetts (knapp 40 mm) hineinpassen muss.

Ist die Basis des C-Mount-Objektivs relativ breit ausgeführt, dann lässt es sich nicht komplett in einen solchen Adapter einschrauben. Mein Schneider Xenon 25/0.95 lässt sich z.B. auch nicht mit jedem C-Mount-Adapter an einer Sony (E-Mount; 18 mm Auflagemaß) adaptieren.

Dieser hier geht z.B. nicht: http://www.ebay.de/itm/KIWI-Adapter-...-/390479221551
Dieser aber funktioniert hingegen: http://de.aliexpress.com/item/lens-a...576134600.html
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 17:31   #14
Zixel
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 410
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Wie du schreibst gibt es Adapter die besser gelöst sind. Es muss nicht jedes exotische C-Mount Objektiv passen, aber beim Kiwi Adapter für Nikon 1 passt nicht einmal das 50/1.4 CCTV Objektiv aus China. Und das ist wahrlich kein Riese mit einer besonders breit ausgeführten Basis.
Zixel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.05.2016, 00:17   #15
Dunkelelfgun
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Berlin / Ilmenau
Beiträge: 284
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Zitat:
Zitat von Zixel Beitrag anzeigen
Stichwort Swirly Bokeh
Jaein. Das Objektiv hat diese Bokeheigenschaft, jedoch hat dies afaik primär nichts mit der Bildfeldwölbung zu tun. Diese sorgt ja "nur" dafür, dass zu den Rändern die Schärfeebene wesentlich näher an der Kamera liegt als in der Bildmitte.
Klar, dadurch bedingt ergibt sich ein größerer unscharfer Bereich, der das Bokeh wiederum betont.

Und zum 2. Punkt: Ja man könnte die Adapter auch dünner bzw sogar ähnlich den Canon EF-Exakta Adaptern gestalten, jedoch löst auch dies nicht alle Probleme. Ein paar Objektive (wie beim 35er und 50er um die es hier schon eine Weile geht ) ließen sich dadurch ohne Probleme adaptieren, allerdings gibt es auch Objektive (wie das Fuji H6x12.5R, welches übrigens den 1" Bildkreis NICHT ausfüllt) die keinen Absatz haben.

Wie Mi67 schon schrieb kann man den Adapter nicht beliebig gestalten, auch wenn die 0,526mm Auflagemaßunterschied schon einen bündigen Adapter ermöglichen würden (Bei geeignet hartem Material). Beim Canon EF-Exakta Adapter sind es auch nur 0,7mm Platz. Hier hätte man sogar den komfortablen Vorteil auf die Exakta-Klinke verzichten zu können und nur das Gewinde bereitstellen zu müssen.

Bevor die Frage aufkommt noch mal eine kleine Info, die im Link von Beitrag #2 ein wenig versteckt in den jeweiligen Kommentaren unter den Herstellerlisten liegt:
Bei z.B. Fuji und Canon Objektiven geben die Buchstaben den ausgeleuchteten Bildkreis an.
Bei Fuji bedeutet H glaube ich 2/3" und C 1", während bei den Canon-Optiken V für 1"-Bildkreis steht.
Dunkelelfgun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 10:13   #16
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.130
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Zitat:
Zitat von Zixel Beitrag anzeigen
Wie du schreibst gibt es Adapter die besser gelöst sind. Es muss nicht jedes exotische C-Mount Objektiv passen, aber beim Kiwi Adapter für Nikon 1 passt nicht einmal das 50/1.4 CCTV Objektiv aus China. Und das ist wahrlich kein Riese mit einer besonders breit ausgeführten Basis.
Je nachdem, wie viel "abdrehbares Fleisch" an dem Adapter ist, kann man das Problem ggf. beim Dreher seines Vertrauens zerspanend lösen.
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 11:15   #17
Dunkelelfgun
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Berlin / Ilmenau
Beiträge: 284
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Zitat:
Zitat von Zixel Beitrag anzeigen
...50/1.4 CCTV Objektiv aus China. Und das ist wahrlich kein Riese mit einer besonders breit ausgeführten Basis.
Nunja. Das 50er hat untenrum durch den schwarzen Ring der einiges zusammenhält nen Durchmesser von knapp 39mm am unteren Ende. Die meisten anderen C-Mount Objektive die ich habe besitzen unten rum gerade mal 30mm
Dunkelelfgun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:40   #18
eisendpferd
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.06.2012
Beiträge: 62
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Guten Tag zusammen,
hat einer von Euch schonmal das Pentax 4,2mm F1,6 an der 1er probiert? Laut den technischen Daten ist das ein 1/2" Objektiv. Aber vielleicht sieht es ja nicht so schlecht aus...

Danke und Gruss /Hendrik/
eisendpferd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 15:49   #19
eisendpferd
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.06.2012
Beiträge: 62
Standard AW: C-Mount Objektive an N1

Soo, ich hab ein neues!

Schneider Kreuznach
Xenoplan 23mm F1,4

Also an der V1 macht sich das von der Größe her richtig gut.

Ich hab ein paar Testbilder gemacht, aber ich hab nicht wirklich den Fokus getroffen. Ich werde mir jetzt auf jeden Fall den GFoto Russenchip bestellen. Ohne macht das echt keinen Spass...

Also bei Offenblende ist es recht unscharf, aber atwas abgeblendet wirds besser.
Die Vignettierung ist gut zu sehen. Das Objektiv ist halt für 2/3" gebaut.

Aber besser als das China-Billig 25/1,4 ist es auf jeden Fall...

Ich sehe am Rand kräftige Farbsäume, aber Capture NX-D rechnet die direkt weg.

Die Testbilder liegen hier: http://img.gg/4LIN3MF

Gruss /Hendrik/
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_1712 (2).jpg (163,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_1719 (2).jpg (183,5 KB, 33x aufgerufen)
eisendpferd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 08:26   #20
eisendpferd
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.06.2012
Beiträge: 62
Ausrufezeichen Fujinon-TV lens HF16A

Hallo zusammen,
ich habe mal mit der Fuji Linse rumgespielt. Es ist die rechte auf dem Bild aus Post 7.
Es handelt ich um ein motorisiertes Fuji 16mm 1,4 mit der Bezeichnung HF16A.
Bei dem Objektiv steht die hinterste Linse gut 5mm aus dem Gewinde raus. Das klappt nicht an einer Nikon 1.
Ich habe aber schon Bilder eines HF16A-2 gesehen auf denen eindeutig eine kurze Schraubkappe auf dem Gewinde ist. Somit kann da nichts rausstehen.

Ich habe noch ein HF35A-2 hier liegen. Auch da steht nichts raus.
Ich würde also mal vermuten, dass man beim Kauf von Fujinon Linsen für die Nikon 1 darauf achten muss, dass die Bezeichnung ein "-2" enthält.

Gruss /Hendrik/
eisendpferd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere Kamerasysteme > Nikon 1
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de