DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2018, 23:21   #11111
WIEDEHOPF
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Nähe München
Beiträge: 306
Standard AW: Wassertropfen

Hallo in die Runde!

...und hier ein paar Ergebnisse vom gestrigen Tropfenfestival - ja, so weit bin ich noch nicht, da ist das für mich schon noch ein Festival, wenn was halbwegs Vernünftiges dabei herauskommt!

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0627cr.jpg (169,1 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_082cr.jpg (162,9 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0621cr.jpg (182,6 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0683cr.jpg (189,0 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0799cr.jpg (158,7 KB, 237x aufgerufen)
__________________
Wenn ich doch nur klüger wäre - oder geduldiger!

NIKON D610
und dann viel zu viel von dem "notwendigen" Kram dazu, den man meint zu brauchen....
WIEDEHOPF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 20:58   #11112
DarkLegion
Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Marktsteinach
Beiträge: 1.261
Standard AW: Wassertropfen

Ein frohes neues zusammen!

Ich finde Deine Serie stark. Sicherlich ist noch Potenzial nach oben. Aber genau das ist doch das schöne, wenn man sich langsam steigert.

Der Fokus ist gut gewählt, er verleiht dem Bild mehr tiefe. Ich würde allerdings die Säule mehr in den schärfebereich setzten. Sie ist für mich ein wichtiger Bestand vom Bild und sollte nicht im der Unschärfe liegen. Ich Versuche immer den vorderen Bereich der Form bis zur Säule scharf abzulichten
Zudem achte auf den Wasserstand in deinem Gefäß, er sollte "immer" randvoll sein, dann minimierst Du auch die Kante. Achte auch darauf, dass dein Gefäß in der Waage steht, zumindest von links nach recht. Zur Kamera hin, lege ich 1-2mm unter, das hilt die Kante minimieren.

@kokolorix:
Als kleinen Tipp beim Manuellen Tropfen jagen...
Fange die fallenden Tropfen mit einer Tasse auf und Versuche durch gezieltes wegziehen der Tasse, nur 2-3 Tropfen in das Becken fallen zu lassen.
Zum einen hilft es Dir beim Auslösen und zum anderen ist die Wasseroberfläche ruhig. Es ist auch schwieriger einen TaT zu erzeugen, wenn die Tropfen andauernd ins Becken fallen. Die Wellen schwingen sich auf und haben großen Einfluss auf die Säulenbildung.
Ich habe dir ein setup Bild von meinen Anfängen angehängt. Das waren noch Zeiten...
Viel Spaß weiterhin!

Nachtrag:
Wenn ich schon ein altes Setup rauskram, dann reich ich ein Ergebnis aus alten Zeiten nach. Es ist mit diesem Setup entstanden, leider mit Wasser, mit Milch wären die Harten Blitz Reflexe nicht so dominant. Aber wie ihr seht, jeder fängt klein an. Zu dieser Zeit hatte ich noch kein Makro Objektiv und habe mit meinem KoMi 28-75 Fotografiert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _DSC27070 web.jpg (288,8 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg Setup1.jpg (248,4 KB, 96x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC11868.jpg (358,7 KB, 77x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße,
Markus

Meine Bilder dürfen bearbeitet und in diesem Forum wieder eingestellt werden.

Homepage : Facebook

Geändert von DarkLegion (03.01.2018 um 21:13 Uhr)
DarkLegion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 01:35   #11113
WIEDEHOPF
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Nähe München
Beiträge: 306
Standard AW: Wassertropfen

Zitat:
Zitat von DarkLegion Beitrag anzeigen
....
Ich finde Deine Serie stark. Sicherlich ist noch Potenzial nach oben. Aber genau das ist doch das schöne, wenn man sich langsam steigert.
Der Fokus ...... minimieren.
@DarkLegion
Das baut auf! Und vorallem die Weitergabe der Praxistipps - ein ganz großes Dankeschön an Dich!
Besten Gruß,
Stephan!
__________________
Wenn ich doch nur klüger wäre - oder geduldiger!

NIKON D610
und dann viel zu viel von dem "notwendigen" Kram dazu, den man meint zu brauchen....

Geändert von WIEDEHOPF (04.01.2018 um 01:38 Uhr) Grund: RS
WIEDEHOPF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 00:30   #11114
WIEDEHOPF
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Nähe München
Beiträge: 306
Standard AW: Wassertropfen

Augenscheinlich ist in diesem Winter das Tropf-Interesse hier im Forum kleiner geworden?

Ich finde, dass recht wenig dieses Jahr "veröffentlicht" wird. Das ist eigentlich schade, oder sollte der Lack mittlerweile ab sein und das Interesse an Tropfenfotografie mittlerweile doch stärker gesättigt sein?

Das gelbe Bild unten (Nr 1495) ist eigentlich ein Unglücksfall, denn der Zentrierstab stand noch beim Auslösen....




Gruß in die Runde!

P.S.
... und wie immer: Ich freue mich über Hinweise, Kritik usw.!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_1533cr.jpg (173,7 KB, 99x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_1495cr.jpg (203,2 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_1577cr.jpg (136,7 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Wenn ich doch nur klüger wäre - oder geduldiger!

NIKON D610
und dann viel zu viel von dem "notwendigen" Kram dazu, den man meint zu brauchen....

Geändert von WIEDEHOPF (09.01.2018 um 12:30 Uhr) Grund: Nr geändert
WIEDEHOPF ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
carrie , droplet , liquid art , wassertropfen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:11 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de