Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.05.2009, 07:49   #1
_FoX_
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Schneeberg
Beiträge: 4.921
Standard Makrofotografie Diskusion und Tipps

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebes Forum,
Ein Makroobjektiv allein macht keine guten Bilder. Das Motiv ist entscheidend.
Aber wie rückt man das Objekt ins richtige Licht? Wie findet man Insekten, Blumen und anderes überhaupt?

Dieser Thread soll allen helfen, die Tipps und Tricks suchen um ihre Makroaufnahmen zu verbessern.

Eine der Wichtigsten Adressen ist hier
Makroforum

Welche Objektive sind echte Makroobjektive?
Makroobjektive
Welches Objektiv brauche ich???
*Es gibt eine Art Faustregel, die aber mit den individuellen Bedürfnissen jedes einzeln in Konflikt stehen kann.
* 50-90 mm = Pilze, Blumen, Gegenstände mit keiner oder geringer Fluchtdistanz
* 90-150 mm Blumen, Insekten
* 150- 180 mm Insekten
Wann sollte man Insektenmakros machen?
* am besten am Morgen oder am Abend, da zum einen das Licht weicher ist und nicht so harte Schatten wirft, und vorallem sind die Insekten zu dieser Zeit in eine Art Starre fallen, und so ruhig halten.
Wo sollte man nach Insekten suchen?
* am besten sucht man auf Wiesen, Waldrändern oder Teichgebieten. Insekten verstecken sich meist ein wenig, daher nicht verzagen. Mit offenen Auge´n durchs Leben gehen, dann endeckt man so einiges Intressantes.
Wo bekommt man Information zu Insekten?
Insektenkunde
Wie holt man das beste aus einer Aufnahme herraus?
* Eins Stativ ist fast schon Pflicht, Abblenden auf f8 oder höher, für gezielte Tiefenschärfe.
* SVA (Spiegelvorauslösung) und wenn möglich Live View aktivieren
* Iso Werte wenn möglich 80 oder 100
* Standort sollte Windgeschützt sein
* Gegen "unsauberes Licht" hilft ein Reflektor oder eine Softbox
Wie sollte man den Beschnitt wählen?
* Es gibt typische Makrobeschnitte, vorallem ist sehr begreht eine Seitenansicht des Objekts, aber auch eine Frontalansicht oder sogar rückenansicht kann sehr intressant wirken. Kreativität ist hier gefragt, damit keine Langeweile aufkommt. Es muss auch nicht immer 1:1 im Maßstab sein
Kann man Makrofotografie lernen?
Lernen ist ein großer Begriff, mann sollte zunächst Grundkenntisse über seine Kamera und die Technik haben. Man muss vertsehen wie eine DSLR funktioniert. Aber auch hier gilt Übung macht den Meister, nicht verzsagen, wenn die ersten Aufnahmen nicht dem entsprechen, was du dir Vorstellst.
Hilfsmittel für Makrofotografie
* Stativ
* Makroschlitten
* Konverter, Zwichenringe oder Vorsatzlinsen
* Bohnensäckschen( Bodennahes Stativ)
* Reflektoren bzw. Aufheller
* Ringblitze
Impressionen
Makros 2009


wird weitergeführt...
__________________
Signatur? Beeinflusst unsere Wahrnehmung

Schorsch-Fotografie

1DX~24-70 II

Geändert von _FoX_ (14.05.2009 um 18:58 Uhr)
_FoX_ ist offline   Mit Zitat antworten